Ukraine-News am 29.8.: Zu Russland übergelaufener ukrainischer Parlamentsabgeordneter getötet

Posted on

Übergelaufener ukrainischer Parlamentsabgeordneter getötet

18.27 Uhr: Ein zu Russland übergelaufener ukrainischer Abgeordneter ist in der besetzten Südukraine getötet worden. Der Parlamentarier Olexij Kowaljow, 33, sei in seinem Haus erschossen worden, teilten die russischen Strafermittlungsbehörden im Nachrichtenkanal Telegram mit. Auch seine Freundin sei dem Anschlag zum Opfer gefallen. Ukrainischen Angaben nach starb sie infolge einer Messerverletzung im Krankenhaus. Zuvor hatten bereits mehrere ukrainische Vertreter von dem Anschlag und dem Tod des Abgeordneten berichtet.

Kowaljow hatte im Juni bereits einen Sprengstoffanschlag überlebt. Der Agrarunternehmer war 2019 über ein Direktmandat im Gebiet Cherson für die Präsidentenpartei »Diener des Volkes« in die Oberste Rada gewählt worden. Im April wurde er nach seiner Rückkehr in seine Heimatregion aus Partei und Fraktion wegen des Verdachts der Zusammenarbeit mit Moskau ausgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft ermittelte wegen Hochverrats.

Ukraine: Zwei Tote bei russischem Beschuss von Mykolajiw

16.19 Uhr: Bei russischem Beschuss der südukrainischen Stadt Mykolajiw sind Behördenangaben zufolge zwei Menschen getötet und fünf verletzt worden. Bei dem Angriff seien Wohnhäuser und Bildungseinrichtungen getroffen worden, schrieb Bürgermeister Oleksandr Senkevych auf Telegram. Zuvor hatte der örtliche Gouverneur VItaliy Kim erklärt, die Stadt stehe unter schwerem Beschuss, und später bestätigt, dass Menschen getötet worden seien.

Für Kiew kommt nur noch Nato-Mitgliedschaft auf direktem Weg infrage

15.40 Uhr: Für die Ukraine ist mehr als sechs Monate nach Beginn des russischen Angriffskriegs eine Nato-Mitgliedschaft über einen vorherigen Beitrittsplan keine Option mehr. »Nur die Mitgliedschaft« selbst auf direktem Weg komme noch infrage, sagte die für die Nato-Integration zuständige Vizeregierungschefin, Olha Stefanischyna, der »Ukrajinska Prawda«. Die Ukraine habe faktisch sehr viele Praktiken der westlichen Militärallianz übernommen. Zudem würden die Soldaten über eine einzigartige Kampferfahrung verfügen, die die Militärs der Nato-Mitglieder nicht hätten.

Eine der Forderungen Moskaus war ein neutraler Status der Ukraine und damit der Verzicht auf das 2019 in der Verfassung verankerte Ziel einer Nato-Mitgliedschaft. Um Mitglied in der Militärallianz zu werden, müssen potenzielle Mitglieder den Beitrittsplan erfüllen, um Länder an die Nato-Standards heranzuführen.

Deutschland und Tschechien besiegeln Panzer-Ringtausch

15 Uhr: Deutschland und Tschechien haben beim Prag-Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) den geplanten Waffen-Ringtausch zugunsten der Ukraine unter Dach und Fach gebracht. Er habe den Ringtausch jetzt »ganz konkret« mit dem tschechischen Regierungschef Petr Fiala verabredet, sagte Scholz nach einem Treffen mit Fiala in Prag. Tschechien habe T72-Kampfpanzer aus sowjetischer Produktion an die Ukraine abgegeben und erhalte dafür von Deutschland 14 Leopard-Panzer und einen Bergepanzer Büffel.

Jasaseosmm.com Smm Panel is the best and cheapest smm reseller panel Buy Spotify Promotion for instant Instagram likes and followers, Buy Verification Badge, Youtube views and subscribers, TikTok followers, telegram services, and many other smm services. telegram, and many other smm services.